Kontroverse Diskussionen zum Einsatz und Nutzen Interaktiver Whiteboards in der Schule

SPIEGEL-Leser wissen mehr? Die gleichnamige Zeitschrift widmete in einer Sommerausgabe eine ganze Seite in Heft 23/2012 dem Thema "Interaktive Whiteboards". Insgesamt zieht der Beitrag ein wenig positives Urteil. Thomas Iser stellt in diesem Zusammenhang in dem öffentlich zugänglichen Videoclip zum Beitrag die Vorteile der Technologie mit anschaulichen Beispielen dar. Aufschlussreicher und informativer sind dagegen die beiden Beiträge in der neuesten Ausgabe von PÄDAGOGIK 7/8_2012, in der mit Klaus Armbruster und Thomas Iser zwei medienerfahrene Pädagogen die Frage "Whiteboards in die Schule?" kontrovers diskutieren. Möglicherweise wissen PÄDAGOGIK-Leser sogar noch mehr...
   

Interaktive Whiteboards im Unterricht der Oberstufe Englisch - Fortbildungsangebot für FachlehrerInnen

Am Do. 12.4.2012 16-19 Uhr bietet Thomas Iser im Wilhelm-Gymnasium Hamburg einen Workshop für FremdsprachenlehrerInnen, die didaktisch-methodische Anregungen zum Einsatz interaktiver Whiteboards im Fremdsprachenunterricht der Oberstufe suchen. Sie sollten möglichst schon über Grundkenntnisse am Whiteboard verfügen, um von diesem Angebot gut profitieren zu können. Anmeldung notwendig bei TIS-Online unter der Veranstaltungsnr. 1211E0604.
   

Mit interaktiven Whiteboards kompetenzorientiert Englisch unterrichten?!

Anlässlich des Ersten Fachtags Englisch an der Leuphana Universität Lüneburg wird sich ein Workshop unter der Leitung von Thomas Iser mit dieser Frage beschäftigen. Neben zahlreichen Unterrichtsbeispielen sollen auch Materialien für den Englischunterricht vorgestellt werden. Der Fachtag findet am Sa. 11.2.2012 von 10-16 Uhr an der Leuphana Lüneburg statt. Weitere Informationen und Anmeldung hier.
   

Präsentieren mit interaktiven Whiteboards

Wie lassen sich interaktive Whiteboards für Präsentationen in der Schule nutzen? Dieser Frage gehen Thomas Iser und Joachim Trucks, beide Lehrer am Wilhelm-Gymnasium Hamburg, in einem Beitrag nach, der in PÄDAGOGIK in Heft 12/2011 im Rahmen des Themas "Präsentieren" erschienen ist. Die Autoren zeigen auf, wie sich das Präsentieren des Lehrers mit diesem neuen Medium verändert, und geben wertvolle Tipps aus dem täglichen Schuleinsatz. Im zweiten Teil stellen sie Möglichkeiten vor, Schülerinnen und Schüler ans Board zu holen, und stellen Bausteine aus dem einem schulischen Methodencurriculum vor, mit deren Hilfe die Präsentationskompetenz der Schüler am Whiteboard entwickelt werden kann.

Multiplikatorentagung English Academy Göttingen 2011

Die diesjährige Multiplikatorentagung der English Academy, die vom 11. bis 12. November 2011 in Göttingen stattfindet, trägt den Titel "You Can Talk! Mündlichkeit anregen, leiten, auswerten". Prof. Dr. E. Thaler (Universität Augsburg) und Thomas Iser (Landesinstitut Hamburg) leiten im Rahmen der Tagung einen Workshop zum Thema "Umgang mit (authentischen) Hör-& Hörsehtexten". In diesem Zusammenhang wird auch auf die Chancen der interaktiven Whiteboards beim Hör-Seh-Verstehen eingegangen werden. Eine Veröffentlichung der Ergebnisse dieses Workshops ist für 2012 geplant.
   

August 2011

Workshop zum Thema „Interactive Whiteboards im Fremdsprachenunterricht“ im Rahmen des niedersächsischen Landesfremdsprachentags in Hannover, 31.Aug. 2011

Kein Medium hat in den letzten Jahren für so viel Aufmerksamkeit in der Schullandschaft gesorgt wie das interaktive Whiteboard. Mit Heilsversprechungen aller Art werden hohe Erwartungen geweckt. Doch in Zeiten, wo es vor allem um Kompetenzorientierung und Individualisierung geht, stellt sich die Frage, ob eine neue Tafel – sprich ein Frontalmedium - eine sinnvolle Innovation für den kommunikativen Fremdsprachenunterricht sein kann. In dieser Veranstaltung sollen Einsatzmöglichkeiten und Grenzen der interaktiven Whiteboards im Fremdsprachenunterricht vorgestellt und diskutiert werden. Unterrichtsbeispiele aus verschiedenen Schulformen und Klassenstufen sollen Einblicke in die Praxis des Unterrichts mit interactive Whiteboards vermitteln und Anregungen für den eigenen Unterricht geben. Zur Orientierung werden weiterführende Materialien vorgestellt und im Anschluss die Möglichkeit zur praktischen Erprobung gegeben.
Alle Informationen über den Landessprachentag finden Sie beim Fachverband Moderne Fremdsprachen FMF. Bitte machen Sie auch Ihre Kolleginnen und Kollegen auf die größte niedersächsische Veranstaltung zum Thema "Fremdsprachenunterricht" aufmerksam! Anmeldeschluss: 22. August 2011!

Juni 2011

„Willkommen in Schule 2.0!?“ - Lernen und Lehren mit digitalen Medien in Schule und Unterricht - ein Angebot für BA-Studierende des Lehramts an der Universität Hamburg: Online-Vorbereitungsseminar zum Integrierten Schulpraktikum (ISP)

Zum WS 2011/12 bietet Thomas Iser für die Universität Hamburg ein Online-Seminar für Studierende aller Lehrämter und Fachrichtungen an, welches eine Einführung und einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Trends im Bereich des Lehrens und Lernens mit digitalen Lernarrangements vermittelt. Die Studierenden lernen eine Vielzahl digitaler Werkzeuge und Medien zum Lehren und Lernen auch anhand von Unterrichtsbeispielen aus der Praxis kennen und erproben deren Einsatz. Insbesondere der Umgang mit virtuellen Lernplattformen und dem Web 2.0 wird in diesem Seminar in der Praxis erlernt. Ein weiteres Lernziel ist der kompetente und reflektierte Umgang mit interaktiven Whiteboards im Unterricht.
Zur theoretischen Einordnung lernen sie lerntheoretische Grundlagen für deren Einsatz kennen und sie diskutieren die Chancen und Herausforderungen digitaler Lernarrangements in der Praxis. Die Teilnehmer führen ein Lerntagebuch, in dem semesterbegleitend Aufgaben abgelegt werden und die Unterrichtsplanung dokumentiert wird. Diese Veranstaltung wird als Online-Seminar angeboten und richtet sich insbesondere an BA-Studierende, die im Wintersemester 2011/12 ein Auslandssemester absolvieren und das Schulpraktikum im Ausland machen.

Anmeldung bis 29.09.2011

Januar 2011

Vorträge während der Didacta 2011 in Stuttgart

Vom 22.-26.Februar 2011 findet zum zweiten Mal auf dem neuen Messegelände in Stuttgart die größte Bildungsmesse didacta statt. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr mit Aussteller- und Besucherrekorden. Gerade das Lernen mit neuen Medien steht traditionell im Zentrum der Aufmerksamkeit der didacta. Nachdem im letzten Jahr die interaktiven Whiteboards das große Thema der Messe darstellten, hofft man nun auf passenden Content und Konzepte zum pädagogisch sinnvollen Einsatz in Unterricht und Bildung. Treffen und erleben Sie Thomas Iser in Veranstaltungen des Bildungshauses Westermann während der didacta.

Präsentation: Interaktive Whiteboards im Unterricht - Das Praxishandbuch

von U. Gutenberg, T. Iser, C. Machate

Buchvorstellung am Fr. 25.02.2011, 16.30 – 17.00 Uhr & Sa. 26.02.2011, 12.30 – 13.00 Uhr jeweils auf der Eventfläche des Bildungshauses Westermann, Schroedel u.a. in Halle 1.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Weitere Infos zum Buch
Dezember 2010

"Multiplikatorenschulungen am interaktiven Whiteboard" mit über 250 Hamburger TeilnehmerInnen erfolgreich abgeschlossen

Eine Qualifizierungsmaßnahme des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg für Multiplikatoren aus mehr als 50 verschiedenen Schulen verschiendester Schulformen fand am 13.12.2010 ihren erfolgreichen Abschluss im SMART Trainingscenter im Hamburger STILWERK. Die Fortbildungsveranstaltung wurde von erfahrenen WhiteboardexpertInnen konzipiert und durchgeführt. Ziel war die Qualifizierung von Multiplikatoren, die in Schulteams arbeiteten und in dieser Seminarreihe mit maßgeschneiderten Unterrichtmodulen für den Einsatz an ihren Schulen versorgt wurden . Sie entwickelten spezifische Unterstützungskonzepte für ihre Schulen. Auf diesem Weg soll allen Hamburger Lehrenden der Einstieg in den sinnvollen Unterricht mit interaktiven Whiteboards erleichtert werden. Im nächsten Halbjahr wird es weitere umfassende Qualifizierungsangebote für verschiedenste Zielgruppen am Landesinstitut für Lehrerbildung geben. Weitere Infos finden Sie hier.
Juli 2010

"Von der Tafel direkt ins Web 2.0"

Beitrag in PÄDAGOGIK 7/8, 2010 erkundet die Möglichkeiten interaktiver Whiteboards im Web 2.0



Seit ein paar Jahren halten die interaktiven Whiteboards Einzug in die Klassenräume und mit ihnen völlig neue Möglichkeiten zur gemeinsamen Nutzung von Medien. Wie können diese Möglichkeiten für die Gestaltung eines schüleraktivierenden und individualisierten Unterrichts genutzt werden? Welche Hindernisse müssen dabei überwunden werden? Diesen Fragen geht Thomas Iser in diesem Beitrag nach und stellt drei Unterrichtsszenarien sowie Grundregeln für den sinnvollen unterrichtlichen Einsatz von IWBs in Kombination mit dem Web 2.0 vor.

Weitere Infos


Newsarchiv

 

Thomas Iser – Medien für neues Lernen in Schule und Bildung

Herzlich Willkommen
auf Tiser.info

©Thomas Iser-2011
Impressum